Zum Inhalt springen

Krankenversicherung für Affenpinscher? Versicherung und Krankenversicherung

Die Anschaffung eines Affenpinschers bringt eine Menge Spaß und Jubel mit sich. Doch gibt es auch ein paar weniger erfreuliche Angelegenheiten um die man sich kümmern muss. Neben der Hundesteuer sind das etwa die richtigen Krankenversicherungen für den geliebten Doggo. In diesem Text möchten wir uns den „Gesundheitsversicherungen“, folglich der Hundekrankenversicherung und der OP-Versicherung, für Affenpinscher widmen. Denn an erster Stelle Hundeneulinge sind sich oftmals unsicher, wie sie Ihren Affenpinscher am besten versichern. Oder ob sie evtl. gar keine Krankenversicherung benötigen? Denn der Markt ist groß und die regelmäßigen Kosten variieren sehr stark. Und wie so oft existieren einige Versicherungen, die einige Leistungen nicht bezahlen oder beschränken. Um Ihnen in diesem Urwald Durchblick zu verschaffen, haben wir uns sämtliche größeren Versicherungen detailliert angesehen, und möchten hier die (unserer Meinung nach) besten empfehlen.

Wissenswertes zu Affenpinschenr

Dieser treue, neugierige und berühmt-berüchtigte Hund ist ein fast menschlicher Spielzeughund, der im Verhältnis zu seiner Größe furchtlos ist. Wie bei allen großen Komödianten ist es auch beim Affenpinscher die scheinbare Ernsthaftigkeit, die seine Possen noch amüsanter macht.

Das affenartige Aussehen des Affen ist auf viele Arten beschrieben worden. Man hat sie „Affenhunde“ und „Affenterrier“ genannt. Die Franzosen sagen diablotin moustachu (‚kleiner Teufel mit Schnurrbart‘), und Star Wars-Fans streiten sich, ob sie eher wie Wookies oder Ewoks aussehen. Diese stämmigen, terrierähnlichen Hunde, die weniger als einen Meter groß sind, gehen mit großem Selbstbewusstsein an das Leben heran. Das ist keine Rasse, die man trainiert“, erklärt uns ein professioneller Hundeführer, „er ist wie ein Mensch. Das dichte, raue Fell wird als „ordentlich, aber zottelig“ beschrieben und ist in verschiedenen Farben erhältlich; der Gang ist leicht und selbstbewusst. Sie können eigensinnig und herrschsüchtig sein, aber meistens sind Affens loyal, anhänglich und immer unterhaltsam. Affenbesitzer sagen, dass sie es lieben, ihren kleinen Affenhunden zu gehören.

Wie unterscheiden sich Hundekrankversicherung und OP-Versicherung?

Wahrscheinlich sind Sie mittlerweile auf diese beiden Versicherungen gestoßen: Hundekrankenversicherung und Hunde-OP-Versicherung. Diese beiden differenzieren sich in einigen Dingen wesentlich. Wie der Name bereits erwarten lässt, deckt die OP-Versicherung alleinig Operationen ab. Eine Krankenversicherung dagegen übernimmt auch für andere Behandlungen die Kosten. Einige Krankenversicherungen für Hunde beinhalten bereits eine volle Versicherung für Operationen. Eine OP-Versicherung ist gleichwohl auffällig günstiger als eine Krankenversicherung. Jetzt stellt sich die Frage, ob man für einen Affenpinscher allgemein eine Krankenversicherung benötigt, oder ob eine Versicherung für Operationen ausreicht.

Benötigt man eine Krankenversicherung für Affenpinscher?

Eine Hundekrankenversicherung bietet den besten Schutz für Affenpinscher. Teilweise inkludieren diese sogar eine OP-Versicherung. Ergänzend werden Vorsorgemaßnahmen wie unter anderem Wurmkuren übernommen, aber auch ambulante Heilbehandlungen und Medikamente. Bei einer schweren Krankheit können sich jene Aufwendungen genauso aufsummieren. Die Höhe der Beiträge für eine Hundekrankenversicherung hängen von Alter, Rasse und Leistungsumfang ab. Für gewöhnlich liegen diese zwischen 35 und 100 Euro, können jedoch in manchen Fällen auch günstiger oder teurer sein. Ob Sie eine Versicherung für Ihren Hund abschließen sollten, lässt sich pauschal schwer sagen, denn jeden Vierbeiner trifft es anders und es ist völlig ausgeschlossen vorherzusehen, ob sich für Ihren WauWau eine Versicherung lohnt. Im Allgemeinen erhöhen sich jedoch die Aufwendungen von Tierärzten seit Jahren an. Eine Versicherung kann Ihnen im schlimmsten Fall die finanzielle Bürde abnehmen. Im Endeffekt möchten Sie sich im schlimmsten Fall nicht noch Sorgen um die Kosten für die Behandlung durch die Tierärzte machen.

Worauf muss man bei einer Hundekrankenversicherung für Affenpinscher achten?

Wie bei einer OP-Versicherung existieren auch bei Hunden einige Fallstricke. So variieren auch hier, neben den monatlichen Kosten, die Höhe der Selbstbeteiligung im Krankheitsfall, die versicherten Leistungen, die Deckungssummen. Darüber hinaus sollte gecheckt werden, ob OPs und Behandlungen im Ausland gezahlt werden.

Die beste Versicherung für Affenpinscher

Für den Fall, dass Sie sich nicht durch das Kleingedruckte von sämtlichen Angeboten arbeiten wollen, haben wir gute Nachrichten für Sie! Wir haben das längst geklärt. Wir haben dabei sowohl unabhängige Tests gelesen aber auch die Erfahrungen anderer Hundehalter gelesen.

Agila Hundekrankenversicherung

Die Agila Tierversicherung hat sich vor allem auf Hunde & Katzen ausgerichtet. Bekannt ist die Versicherung aus Österreich, ist aber zwischenzeitlich auch bei uns zu einer der besten Krankenversicherungen für Affenpinscher geworden. Denn rassespezifische Erkrankungen werden nicht von vorab ausgeklammert. Die Agila Tierversicherung bietet drei unterschiedliche Tarife an, die sich in ihrem Leistungsumfang und dementsprechend auch in den monatlichen Gebühren unterscheiden. Demzufolge können sie jedenfalls für jedweden besten Freund des Menschen die passende Versicherung anbieten:

•             Agila Tierkrankenschutz 24

o             Vernünftiger Schutz zum fairen Preis

•             Agila Tierkrankenschutz

o             Mehr Schutz und etwas höhere Beiträge

•             Agila Tierkrankenschutz Exklusiv

o             Rundum-Schutz mit erhöhten Beiträgen

Zusammenfassend ist die Agila Verischerung besonders gut und empfehlenswert. Wer hier eine Versicherung für seinen Hund abschließt, begeht keinen Fehler. Alle drei Krankenversicherungen sind gut. In allen Angeboten ist eine Versicherung für Operationen inkludiert, so dass diese nicht zusätzlich gesucht werden muss!

Die einzelnen Krankenversicherungen unterscheiden sich vorrangig in der Höhe der allgemeinen Deckungssumme. Die hilfreichsten Daten zu den Unterschieden der einzelnen Versicherungen finden Sie dort:

Jetzt Agila Versicherungen für Affenpinscher anschauen.

Helvetica Versicherung

Die Helvetica Versicherung liefert genauso unterschiedliche Krankenversicherungen für Affenpinscher an. Diese sind aufgegliedert in

•             Hundekrankenversicherung Basis

o             Guter Schutz zum guten Preis

•             Hundekrankenversicherung Kompakt

o             Mehr Schutz und erhöhte Kosten

•             Hundekrankenversicherung Komfort

o             Rundum-Schutz mit höheren Beiträgen

Die Unterschiede unter den einzelnen Angeboten finden Sie hier:

Helvetica Versicherung für Hunde abschließen

Braucht man eine OP-Versicherung für Affenpinscher?

Affenpinscher sind süß – Doch braucht man auch eine Krankenversicherung für sie?

Eine Hunde-OP-Versicherung deckt typischerweise sämtliche Unkosten die auf Basis von einer OP am WauWau entstehen ab. OPs sind oft besonders teuer, weswegen wir grundsätzlich den Abschluss einer solchen Versicherung für Operationen empfehlen. Denn auch ein Affenpinscher kann schneller auf dem Operationstisch landen als es Ihnen lieb ist. Der häufigste Grund für eine Hundeoperation sind Tumore. Diese treten bei allen Hunderassen auf. Die Kosten dafür addieren sich oft auf über tausend Euro. Es gibt auch vergleichsweise günstige Eingriffe, wie z. B. das Ziehen von Zähnen (ca. 250 €), doch im Schnitt belaufen sich Ausgaben für Operationen an Affenpinscher im 3-stelligen Bereich. Da eine Versicherung für Operationen bei Hunden bereits für nicht mal 10 € mtl. zu haben ist, befürworten wir diese völlig. 

Worauf muss man bei einer Versicherung für Operationen für Affenpinscher denken?

Auch bei Versicherung für Operationen bei Hunden gibt es große Unterschiede. Einerseits variiert die Selbstbeteiligung, diese liegt zwischen 0l und 30 Prozent, oder ist auf einen Festbetrag (wie z.B. 250 €) begrenzt. Je höher die Selbstbeteiligung ist, desto niedrigerder mtl. Beitrag. Dementsprechend sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie diesen Betrag im Ernstfall ohne Probleme zusammen bekommen. Sofern dem nicht so ist, empfiehlt sich eine Versicherung mit einer niedrigeren Selbstbeteiligung.

Ferner müssen Sie auf die Deckungssumme achten. Diese gibt an, wie viel der Versicherer höchstens bei einer Hunde-OP übernimmt. Die Abweichung müssen Sie selbst übernehmen. Da eine Operation eines Affenpinschers doch mal mehr als 1000 € kosten kann, sollten Sie hier wahrlich abwägen, ob Sie die Differenz die ganze Zeit über entrichten können. Auch hier im Zweifelsfall lieber eine höhere Deckungssumme wählen und umfangreicher abgesichert sein. Mit 2000 Euro Deckungssumme sollten Sie hier in den häufigsten Situationen gut gewappnet sein.

Die beste Operations-Versicherung für Affenpinscher

Wie Sie definitiv gemerkt haben, gibt es eine riesige Auswahl an Operationsversicherungen für Affenpinscher. Darum machen wir es an dieser Stelle kurz und gut und empfehlen Ihnen alleinig eine Versicherung. Wie auch bei der Krankenversicherung empfehlen wir die Agila OP-Versicherung: 

OP-Versicherung für Affenpinscher der Agila

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Für diese wird uns für jeden vermittelten Verkauf eine Provision vergütet. Für den Käufer entsteht kein finanzieller Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.