Die beste Krankenversicherung für Golden Retriever

Der Einzug eines Golden Retriever bringt sehr viel Spaß und Freude mit sich. Doch gibt es auch ein paar weniger schöne Dinge um die man sich kümmern muss. Neben der Hundesteuer sind das z. B. die richtigen Krankenversicherungen für den geliebten Vierbeiner. In diesem Artikel möchten wir uns den wichtigsten Versicherungen, folglich der Hundekrankenversicherung und der Operationsversicherung, für Golden Retriever widmen. Denn vor allem Hundeneulinge sind sich vielmals unsicher, wie sie Ihren Golden Retriever richtig versichern. Oder ob sie vielleicht gar keine Krankenversicherung benötigen? Denn der Markt ist sehr groß und die monatlichen Kosten unterscheiden sich sehr deutlich. Und wie so oft gibt es einige Versicherer, die einige Leistungen nicht bezahlen oder beschränken. Um Ihnen in diesem Dschungel Durchblick zu verschaffen, haben wir uns die meisten größeren Versicherungen eingehend angeguckt, und möchten hier die (unserer Meinung nach) fairsten präsentieren.

Darstellung Golden Retriever

Der Golden Retriever, ein überschwänglicher schottischer Jagdhund von großer Schönheit, ist eine der beliebtesten Hunderassen Deutschlands, so wie auch sein Verwandter, der Labrador Retriever. Er ist ein ernst zu nehmender Jagd- und Feldhund, ein Blindenführhund und ein Such- und Rettungshund, der sich an Gehorsamkeits- und anderen Wettkämpfen erfreut und auch außerhalb der Arbeit eine liebenswerte Lebensfreude ausstrahlt. Der Golden Retriever ist ein kräftiger, muskulöser Hund von mittlerer Größe, der für sein dichtes, glänzendes, goldenes Fell bekannt ist, das der Rasse ihren Namen gibt. Der breite Kopf mit seinen freundlichen und intelligenten Augen, den kurzen Ohren und der geraden Schnauze ist ein Markenzeichen der Rasse. Die vollständigsten Aufzeichnungen über die Entwicklung des Golden Retrievers finden sich in den Aufzeichnungsbüchern, die von 1835 bis etwa 1890 von den Wildhütern des Anwesens Guisachan (sprich: Gooeesicun) von Lord Tweedmouth in Inverness-Shire, Schottland, geführt wurden. Diese Aufzeichnungen wurden 1952 in Country Life veröffentlicht, als Lord Tweedmouths Großneffe, der sechste Earl of Ilchester, Historiker und Sportler, das von seinem Vorfahren hinterlassene Material veröffentlichte. Sie bestätigten die Geschichten, die über Generationen hinweg weitergegeben worden waren, mit Fakten. Goldens sind aufgeschlossene, vertrauenswürdige und willige Familienhunde, die relativ leicht zu erziehen sind. Sie gehen fröhlich und verspielt an das Leben heran und behalten dieses welpenhafte Verhalten bis ins Erwachsenenalter bei. Diese energiegeladenen, kräftigen Hunde spielen gerne im Freien. Für eine Rasse, die dafür geschaffen ist, stundenlang Wasservögel zu apportieren, sind Schwimmen und Apportieren ein natürlicher Zeitvertreib.

Wie unterscheiden sich Hundekrankversicherung und OP-Versicherung?

Vermutlich sind Sie unlängst auf ebendiese beiden Versicherungen gestoßen: Hundekrankenversicherung und Hunde-OP-Versicherung. Diese beiden differenzieren sich in manchen Punkten maßgeblich. Wie der Name längst ahnen lässt, deckt die OP-Versicherung für Hunde ausschließlich Operationen ab. Eine Krankenversicherung für Hunde dagegen zahlt auch für andere Behandlungen die Rechnung. Einige Versicherungen für Hunde beinhalten bereits eine volle Versicherung für Operationen. Eine Versicherung für Operationen ist dessen ungeachtet auffällig günstiger als eine Krankenversicherung. Nun stellt sich die Frage, ob man für einen Golden Retriever überhaupt eine Krankenversicherung braucht, oder ob eine OP-Versicherung ausreicht.

Benötigt man eine Krankenversicherung für Golden Retriever?

Eine Hundekrankenversicherung leistet den Rundumschutz für Golden Retriever. Oftmals umfassen diese auch eine OP-Versicherung. Ergänzend werden Maßnahmen zur Vorsorge wie zum Beispiel Wurmkuren bezahlt, aber auch ambulante Heilbehandlungen und Medikamente. Bei einer schweren Krankheit können sich diese Aufwendungen ebenfalls summieren. Die Kosten für eine Hundekrankenversicherung hängen von Alter, Rasse und Leistungsumfang ab. Für gewöhnlich liegen diese zwischen 35 und 100 Euro, können jedoch in Einzelfällen auch teurer oder günstiger sein. Ob Sie eine Versicherung für Ihren Vierbeiner abschließen sollten, lässt sich pauschal schwer sagen, denn jeden Hund trifft es anders und es ist ausgeschlossen vorherzusehen, ob sich für Ihren Golden Retriever eine Versicherung lohnt. Insgesamt steigen indessen die Aufwendungen von Tierärzten seit Jahren an. Eine Versicherung kann Ihnen im schlimmsten Fall die finanzielle Belastung abnehmen. Letztendlich möchten Sie sich im Ernstfall nicht noch Sorgen um den Kostenaufwand für die medizinische Behandlung machen.

Worauf sollte man bei einer Krankenversicherung für Golden Retriever aufpassen?

Wie bei einer Versicherung für Operationen existieren ebenso bei Hundekrankenversicherungen ein paar Fallstricke. So unterscheiden sich auch hier, neben den Beiträgen, die Höhe der Selbstbeteiligung im Krankheitsfall, die übernommenen Leistungen, die Deckungssummen. Ebenso sollte abgesichert werden, ob OPs oder Behandlungen im Ausland bezahlt werden.

Die beste Versicherung für Golden Retriever

Falls Sie sich nicht durch das Kleingedruckte von Hunderten Tarifen wühlen wollen, haben wir gute Neuigkeiten für Sie! Wir haben das für Sie bereits vollbracht. Wir haben dazu sowohl Testberichte überprüft aber auch die Erfahrungen anderer Hundehalter gesucht.

Agila Hundekrankenversicherung

Die Agila Tierversicherung hat sich vor allem auf Hunde & Katzen spezialisiert. Bekannt ist der Anbieter aus Österreich, ist aber zwischenzeitlich auch in Deutschland zu einer der besten Versicherer für Golden Retriever geworden. Denn rassespezifische Erkrankungen werden nicht von vorab ausgeklammert. Die Agila Tierversicherung bietet mehrere unterschiedliche Krankenversicherungen an, die sich in ihrem Leistungsspektrum und dementsprechend auch in den monatlichen Beiträgen differieren. Demzufolge können sie aber für jeden Hund die passende Hundekrankenversicherung bieten:

•             Agila Tierkrankenschutz 24

o             Vernünftiger Schutz zum günstigen Preis

•             Agila Tierkrankenschutz

o             Verbesserter Schutz und erhöhte Unkosten

•             Agila Tierkrankenschutz Exklusiv

o             Rundum-Schutz mit höheren Beiträgen

Im Großen und Ganzen ist die Agila Verischerung äußerst gut und zu empfehlen. Wer hier eine Krankenversicherung für seinen geliebten Hund unterschreibt, begeht keinen Fehler. Alle 3 Angebote sind sehr gut. In sämtlichen Versicherungen ist eine OP-Versicherung eingeschlossen, so dass diese nicht einzeln gesucht werden muss!

Die einzelnen Tarife variieren sich vorrangig in der Höhe der jährlichen Deckungssumme. Die hilfreichsten Unterlagen zu den Unterschieden der einzelnen Krankenversicherungen erhalten Sie hier:

Jetzt Agila Hundeversicherungen für Golden Retriever vergleichen.

Helvetica Versicherung

Die Versicherung Helvetica bietet genauso diverse Krankenversicherungen für Golden Retriever an. Diese sind aufgegliedert in

•             Hundekrankenversicherung Basis

o             Vernünftiger Schutz zum guten Preis

•             Hundekrankenversicherung Kompakt

o             Mehr Schutz und erhöhte Kosten

•             Hundekrankenversicherung Komfort

o             Rundum-Schutz mit erhöhtem Preis

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten finden Sie auf dieser Website:

Helvetica Versicherung für Hunde abschließen

Braucht man eine Operationsversicherung für Golden Retriever?

Die richtige Krankenversicherung für Ihren Golden Retriever

Eine Operationsversicherung deckt für gewöhnlich jegliche Unkosten die durch einer Operation am Hund entstehen ab. OPs sind häufig unangenehm teuer, warum wir im Allgemeinen den Abschluss einer solchen Operationsversicherung nahelegen. Denn auch ein Golden Retriever kann leider schnell auf dem Operationstisch landen als Sie es für möglich halten. Der häufigste Grund für eine Operation bei Hunden sind Tumore. Diese treten bei nahezu allen Hunderassen auf. Die Unkosten dafür belaufen sich häufig auf bis zu 1000 € und mehr. Es gibt auch weniger teurere OPs, wie etwa das Zähneziehen (so etwa 250 Euro), doch durchschnittlich belaufen sich Ausgaben für OPs an Golden Retriever im oberen 3-stelligen Bereich. Da eine Versicherung für Operationen bei Hunden häufig für weniger als 10 Euro mtl. zu haben ist, unterstützen wir diese völlig. 

Worauf sollte man bei einer OP-Versicherung für Golden Retriever denken?

Auch bei OP-Versicherungen gibt es große Unterschiede. Einerseits unterscheidet sich die Selbstbeteiligung, diese liegt zwischen 0 % und 30 %, oder ist auf einen Festbetrag (wie zum Beispiel 230 €) begrenzt. Je höher der Eigenanteil ist, desto niedrigerder mtl. Beitrag. Dementsprechend müssen Sie der Frage nachgehen, ob Sie diese Summe im schlimmsten Fall ohne Probleme zusammen bekommen. Falls dem nicht so ist, empfiehlt sich ein Tarif mit einer geringeren Selbstbeteiligung.

Außerdem müssen Sie auf die Deckungssumme aufpassen. Jene gibt an, wie viel der Versicherer maximal bei einer OP zahlt. Die Differenz müssen Sie selbst zahlen. Da eine OP eines Golden Retriever schon mal mehr als 1000 € kosten kann, sollten Sie hier faktisch abwägen, ob Sie die Abweichung ständig bezahlen könnten. Auch hier im Zweifelsfall lieber eine höhere Deckungssumme wählen und besser abgesichert sein. Mit 2000 € Deckungssumme müssten Sie an dieser Stelle in den meisten Fällen reichlich gewappnet sein.

Die beste OP-Versicherung für Golden Retriever

Wie Sie fraglos bemerkt haben, gibt es eine außerordentliche Auswahl an Operationsversicherungen für Golden Retriever. Darum machen wir es an dieser Stelle in aller Kürze und empfehlen Ihnen nur eine Versicherung. Wie auch bei der Krankenversicherung befürworten wir die Agila OP-Versicherung: 

OP-Versicherung für Golden Retriever der Agila

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Für diese wird uns für jeden vermittelten Verkauf eine Provision vergütet. Für den Käufer entsteht kein finanzieller Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.